„Wie Hält Man Das Sterben Von Kindern Aus?“; Interview Mit Anna Margareta Neff Seitz In Der Schweizer Illustrierten

„Wie hält man das Sterben von Kindern aus?“; Interview mit Anna Margareta Neff Seitz in der Schweizer Illustrierten

Anna Margareta Neff Seitz ist Hebamme und Trauerbegleiterin. Sie leitet die Fachstelle kindsverlust.ch und ist in ihrer eigenen Praxis in Bern tätig. Wie die zweifache Mutter zu ihrer Berufung gefunden hat, erzählt sie im Interview mit der Schweizer Illustrierten.

„Das Gebären und das Sterben sind nahe beieinander – die grossen Übergänge des Lebens. Es geht ums atmen, die Ruhe finden, unruhig werden, loslassen, ankommen, bei sich sein. Dies geschieht in Wellen – ein Kommen und Gehen. Es ist von den Energien, die beim Gebären und Sterben freigesetzt werden, kein grosser Spagat. Ich war beim Tod meiner Eltern ganz nah dabei und beide Male hat mich das Sterben sehr an meine Arbeit als Hebamme erinnert.“ erzählt Anna Margareta Neff Seitz.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel, welcher am 1. Juni 2022 in der Schweizer Illustrierten erschienen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.