Ich laufe für (m)ein KIND IM HERZEN!
Charity-Aktion am 14. Juni 2020

Slider

Charity-Aktion am Frauenlauf 2020

Wir setzen mit deiner Hilfe ein Zeichen für früh verstorbene Kinder.
Mach mit als Läuferin oder Walkerin am Frauenlauf 2020 und laufe für (d)ein KIND IM HERZEN!

Darum geht es:

Am Frauenlauf kannst DU für (d)ein verstorbenes Kind laufen oder walken und ihm damit einen sichtbaren Platz schenken. So werden deine Liebe und die Gefühle für (d)ein Kind sichtbar und die Solidarität mit all den anderen Frauen und Müttern wird gestärkt. Trage dazu den Aktionssticker und/oder ein orangenes T-Shirt.

Mach mit als Mutter, Schwester, Grossmutter, Gotti, Freundin, Nachbarin, begleitende Fachperson oder einfach als Frau für (d)ein KIND IM HERZEN.

Das kannst du schon jetzt tun:

Reserviere dir den 14. Juni 2020!

Trag dich in unserem Formular ein, dass du dabei bist und/oder weitere Informationen bekommst.

«Ich habe mir immer gewünscht, den Frauenlauf einmal an der Seite unserer Tochter zu laufen. Nun laufe ich mit ihr im Herzen!»

Franziska P.

«Wir möchten für unsere «grosse» Schwester Jasmine laufen. Mama, ist das lang, eine Meile?»

Alanah und Muriel (beide 7) möchten an der Girls Meile mitlaufen. Ihre «grosse» Schwester lebte 9 Wochen im Bauch ihrer Mama.

So hilfst du, die Aktion ausserdem zu unterstützen:

  • Wenn du dich beim Frauenlauf offiziell anmeldest: spende an kindsverlust.ch direkt beim Organisator.
  • Motiviere möglichst viele Frauen in deinem Umfeld, auch mitzumachen. Nehmt gleich als ganze Gruppe teil!
  • Suche Supporter/innen in deinem Netzwerk, die dich unterstützen! (Sponsorenlauf)
  • Like unsere Facebookseite und teile die Beiträge
  • Komm am 14. Juni 2020 an unserem Stand vorbei!
  • Auch Begleitpersonen und Zuschauer/innen sind herzlich eingeladen, an unserem Stand einen Sticker abzuholen und können etwas Orangenes tragen.

Flyer zum weiter verteilen (Download ab Februar 2020)

E-Mail Text zum weitersenden (Download ab Februar 2020)

Warum braucht es diese Aktion?

Es soll sichtbar werden, wie viele Familien vom frühen Verlust ihres Kindes betroffen sind:

Sei dies durch eine Fehlgeburt ganz zu Beginn der Schwangerschaft, durch den Verlust ihres Kindes später in der Schwangerschaft, während der Geburt, oder nachdem ihr Kind einige Tage, Wochen, Monate, Jahre mit ihnen gelebt hat.

Viele Frauen und Familien fühlen sich mit dem Verlust ihres Kindes (egal ob ganz zu Beginn der Schwangerschaft oder zu einem späteren Zeitpunkt) sehr allein gelassen.

Wenn wir uns gegenseitig unterstützen, gelingt es uns, die oftmals verborgene und einsame Trauer sichtbar zu machen.