Aktuelle Informationen:

Alle Weiterbildungen der Fachstelle kindsverlust.ch unterliegen gemäss den gesetzlichen Vorgaben aktuell der Covid-Zertifikatspflicht.
Für alle Weiterbildungen ab 2022: Falls sich die gesetzlichen Vorgaben im Vorfeld der Weiterbildung ändern, werden wir Sie wieder informieren.

Für unsere Lehrgänge sowie die Begleitenden Gesprächsgruppen für betroffene Familien gelten separate Regelungen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Trauerbegleitung bei Schwangerschaftsabbruch

6. Februar 2020 @ 9:30 - 17:00

Ein Schwangerschaftsabbruch ist ein prägendes Ereignis für die betroffenen Eltern – unabhängig davon, aus welchen Gründen sie sich für diesen Weg entscheiden. Das gesamte Erleben wird beeinflusst von den Umständen während des Entscheidungsprozesses, dem Vorgehen beim Schwangerschaftsabbruch und der Nachbetreuung. Schuldgefühle, fehlende/abgebrochene Beziehung zum Kind sowie fehlende „Berechtigung“ für Trauer können das Durchleben dieses vielschichtigen Ereignisses erschweren.

Wie erlebt eine Frau einen Schwangerschaftsabbruch? Was unterstützt sie – auch nach Jahren – in der Verarbeitung? Wie kann es gelingen, eine Frau und ihren Partner so zu unterstützen, dass sie das Ereignis in ihr Leben integrieren können?

Als begleitende Fachperson komme ich selber immer wieder in persönliche Dilemmas. Was macht es mit mir? Wie gehe ich mit meiner eigenen Betroffenheit um? Wie kann ich einen Umgang damit finden?

Ziele

Die Teilnehmenden

  • erkennen die Bedeutung einer professionellen Betreuung
  • vertiefen ihr Verständnis für das Geschehen bei einem Schwangerschaftsabbruch
  • sind sensibilisiert für das körperliche und psychische Erleben der Frau und ihres Partners
  • kennen konkrete Handlungsmöglichkeiten in der Begleitung

 

Inhalt

  • Begleitung bei Schwangerschaftsabbruch
  • Konkrete Handlungsmöglichkeiten
    • in der Zeit des Schwangerschaftsabbruches
    • in der Zeit nach dem Schwangerschaftsabbruch
  • Gelebte Beziehung zum Kind – trotz Schwangerschaftsabbruch
  • Raum für eigene Fragen und persönliches Dilemma

 

Arbeitsmethoden

Inputreferat, Diskussion und Austausch, Fallbeispiele aus der Praxis

 

Zielgruppe

Freiberufliche und in Kliniken tätige Hebammen, Pflegefachleute, Ärztinnen und Ärzte, Fachpersonen aus den Bereichen Geburtshilfe, Gynäkologie, Familienplanungsstellen, Mütter- und Väterberatung, Seelsorge, Körpertherapie, Psychotherapie, Trauerbegleitung

 

Kursleitung

Anna Margareta Neff Seitz, Hebamme FH und Trauerbegleiterin, Leiterin kindsverlust.ch.

 

Datum / Ort

6. Februar 2020, 9:30 – 17:00 Uhr
in Bern (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Kurskosten

Für Mitglieder: CHF 280.-

Für Nicht-Mitglieder: CHF 350.-

 

Anzahl Teilnehmende

12 – 18 Personen

 

Anmeldeschluss

5. Januar 2020

    Ich bin bereits Mitglied des Trägervereins
    JaNein



    Details

    Datum:
    6. Februar 2020
    Zeit:
    9:30 - 17:00
    Veranstaltungskategorie:

    Veranstaltungsort

    Bern
    Bern, Schweiz Google Karte anzeigen