Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Seelsorgerische und spirituelle Begleitung beim frühen Tod eines Kindes (2022)

20. Mai 2022

Stirbt ein Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach, brauchen betroffene Eltern hilfreiche Unterstützung. Involvierte Fachpersonen wie (Spital-)Seelsorger*innen, Ritualbegleiter*innen, Trauerredner*innen sind in einer solch komplexen Situation doppelt gefordert: Die betroffenen Eltern und Familien einfühlsam und kompetent zu begleiten und gleichzeitig einen Umgang mit der eigenen Betroffenheit zu finden.

Welches Wissen ist dabei hilfreich? Was kann ich den Familien anbieten, um sie zu stärken und zu unterstützen, ihren eigenen Trauer-Weg zu finden? Wie gehe ich mit auftauchenden existentiellen Fragen und Glaubenszweifeln um, und auch mit belastenden Gefühlen wie Scham und Schuld der Eltern? Wie können stimmige Abschiedsrituale gestaltet werden?

Ziele

Die Teilnehmenden

  • sind sensibilisiert für diese besondere Situation für die Eltern und Angehörigen beim Tod eines Kindes
  • erhalten Anregung im Umgang mit speziell beim frühen Tod eines Kindes auftauchenden spirituellen, existentiellen und religiösen Themen
  • erhalten konkrete Anregungen für die Gestaltung des seelsorgerischen Prozesses
  • reflektieren ihre eigene Rolle

 

Inhalt

  • Vermittlung von theoretischem Wissen aus der Psychologie zur besonderen Situation des frühen Kindsverlustes (im Vergleich zu Menschen, die später im Leben sterben)
  • Mögliche Inhalte von Gedenkfeiern, Abschiedsritualen und konkrete Anregungen für die seelsorgerische Gestaltung des Prozesses
  • Umgang mit Schuldfragen und Glaubenszweifeln und anderen existentiellen, spirituellen und religiösen Fragen
  • Eigene Selbstfürsorge

 

Arbeitsmethoden

Inputreferate, Austausch in der Gruppe, Selbstreflexion, Möglichkeit zum Einbringen eigener Fragen

 

Zielgruppe

Fachpersonen, welche Familien , deren Kind stirbt oder gestorben ist, begleiten und spirituelle oder religiöse Aspekte miteinbeziehen möchten: Spitalseelsorger*innen, Seelsorger*innen, Ritualbegleiter*innen, Trauerredner*innen, Bestatter*innen und Interessierte.

 

Kursleitung

Gemeinsame Kursleitung von:

Dipl. theol. Gerhard Gerster, Pfarrer, Spitalseelsorger, MAS psychosoziale Beratung FHNW, langjährige Erfahrung in der Palliative Care

Lic. phil. Swantje Brüschweiler-Burger, eidg. anerkannte Psychotherapeutin in eigener Praxis, Transaktionsanalytikerin CTA- P, zertifizierte Hypnotherapeutin, langjährige Erfahrung in der Begleitung trauernder Eltern, selber betroffene Mutter

 

Datum / Ort

20. Mai 2022, 09:30 – 17:00 Uhr

in Bern (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

 

Kurskosten

Für Mitglieder: CHF 280.-

Für Nicht-Mitglieder: CHF 350.-

 

Anzahl Teilnehmende

12 bis 18 Personen

 

Anmeldeschluss

20. April 2022

Jetzt Anmelden

    Ich bin bereits Mitglied des Trägervereins
    JaNein



    Details

    Datum:
    20. Mai 2022
    Veranstaltungskategorie:

    Veranstaltungsort

    Bern
    Bern, Schweiz + Google Karte anzeigen