Die Fachstelle kindsverlust.ch richtet sich bei der Durchführung von Weiterbildungen nach den aktuell geltenden, gesetzlichen Vorgaben von Bund und Kanton für Veranstaltungen. Sie werden entsprechend im Vorfeld einer Weiterbildung von uns über die aktuellen Massnahmen informiert. Diese werden laufend angepasst und können von Zertifikationspflicht bis zur virtuellen Ausführung von Tageskursen reichen. Wir danken Ihnen im Voraus herzlichst für Ihr Verständnis und Ihre Flexibilität.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Komplementäre Heilmethoden beim frühen Tod eines Kindes, ganztägig (2021)

24. Februar 2022

Der frühe Tod eines Kindes erschüttert die betroffenen Eltern zutiefst. Als Teil einer professionellen Begleitung während dieser existentiellen Lebenserfahrung können komplementäre Heilmethoden zusätzlichen Halt und Orientierung auf einer anderen Ebene geben. Die ordnende Kraft der Natur hilft, die Eltern ganzheitlich zu begleiten.
Dieser Tag bietet Gelegenheit, zwei Anwendungsbereiche aus der Komplementärmedizin näher kennen zu lernen:
Die Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) und die Klassische Homöopathie verfügen über viele Arzneimittel, die zur Unterstützung bei Trauer, Schock und Abschied eingesetzt werden.

Im Kurs werden neben den Grundgesetzen der Naturheilkunde bewährte Arzneimittel aus den beiden Heilmethoden, ihre Wirkung und ihre Dosierung vorgestellt. Nach diesem Tag sollen Sie das Gelernte selbständig und gezielt in Ihrer Begleittätigkeit einsetzen können. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • verstehen einige Grundgesetze der Naturheilkunde
  • kennen die wichtigsten Arzneimittel und ihren Einsatz für die Trauer-Begleitung
  • wissen Bescheid über deren Wirkung, Anwendung und Dosierung

 

Inhalt

  • Erklärung von Grundsätzen der Naturheilkunde
  • Vorstellung geeigneter Arzneimittel aus der Phytotherapie und der Klassischen Homöopathie
  • Bestimmung und Anwendung der Arzneien

 

Arbeitsmethoden

Inputreferate, Fallbeispiele

 

Zielgruppe

Pflegefachleute, Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Fachpersonen aus Geburtshilfe, Gynäkologie, Neonatologie, Kinderspitex, Mütter- Väterberatung, Doula, Seelsorge, Therapie, Beratung

 

Kursleitung

Marisa Pedretti, Naturheilpraktikerin mit Eidg. Diplom in Traditionell Europäischer Naturheilkunde, Bern
Monika Stutz, Naturheilpraktikerin mit Eidg. Diplom in Klassischer Homöopathie, Bern

 

Datum / Ort

24. Februar 2022, 09:30 – 17:00 Uhr
in Bern (genaue Angaben folgen nach der Anmeldebestätigung)

 

Kurskosten

Für Mitglieder: CHF 280.-

Für Nicht-Mitglieder: CHF 350.-

 

Anzahl Teilnehmende

12 bis 18 Personen

 

Anmeldeschluss

17. Januar 2021

Jetzt Anmelden

    Ich bin bereits Mitglied des Trägervereins
    JaNein



    Details

    Datum:
    24. Februar 2022
    Veranstaltungskategorien:
    ,

    Veranstaltungsort

    Bern
    Bern, Schweiz Google Karte anzeigen