Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Begleitete Gesprächsgruppen «Weiterleben nach dem Verlust eines Kindes»
(Berner Vorsommergruppe)

4. Mai 2020 - 20. Mai 2020

Das Unbegreifliche ist traurige Realität: Sie haben Ihr Kind verloren und sind auf der Suche nach einem Weg, weiterzuleben.
Wir bieten Ihnen als Mutter, als Vater einen geschützten Raum – für das Teilen von Erfahrungen, für den Austausch und die Vernetzung, für die Reflexion der persönlichen Situation, für gemeinsame Trauer und Freude – begleitet von einer kompetenten und einfühlsamen Fachperson.

Die Berner Vorsommergruppe trifft sich an folgenden Daten:

Wann
4. Mai 2020, 18h30 – 21h00
11. Mai 2020, 18h30 – 21h00
18. Mai 2020, 18h30 – 21h00
20. Mai 2020, 18h30 – 21h00

Wo
Kursraum in der Stadt Bern (genaue Angaben folgen mit der Anmeldebestätigung)

Wer
Mütter und Väter, deren Kind in der Schwangerschaft oder nach der Geburt gestorben ist. Eine in sich geschlossene Gruppe trifft sich viermal während je 2 ½ Stunden.

Gruppenleitung
Eine erfahrene Fachperson, die selber Mutter/Vater eines verstorbenen Kindes ist, begleitet die Gruppe und gibt Orientierung.

Inhalt
Erfahrungsaustausch in der Gruppe und in Kleingruppen, freie Gespräche, Inputs und Begleitung der Gruppenleiterin / des Gruppenleiters

Gruppengrösse
Max. 10 Personen, die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Unkostenbeitrag
pro Person für alle 4 Treffen: 40.- (Mitglieder) / 100.- (Nicht-Mitglieder)
Als Paar für alle 4 Treffen: 60.- (Mitglieder) / 150.- (Nichtmitglieder)

 

Weitere Daten und Standorte finden sich hier 

Die Gruppe in Bern wird geleitet von Felix Schmitz.

Felix Schmitz

Felix Schmitz hat Zwillingstöchter, die 2014 in der Mitte der Schwangerschaft gestorben sind. Das Thema früher Kindstod ist seither eine Herzensangelegenheit für ihn. Zusammen mit André Zorn leitet er seit 2015 Workshops an der Austauschtagung von kindsverlust.ch. 2017 schloss er den Lehrgang «Professionell begleiten beim frühen Tod eines Kindes» ab, der von der Fachstelle angeboten wird. Seit 2018 führt er auf Anfrage Einzelgespräche mit anderen Betroffenen. Im Mittelpunkt steht für ihn dabei, den betroffenen Müttern und Vätern Raum für ihre Gefühle und Gedanken zu geben. Felix Schmitz ist Psychologe und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinischen Fakultät der Universität Bern; sein Themenschwerpunkt ist die patientenzentrierte Kommunikation. Neben seinen „Sternentöchtern“ hat er drei Söhne.

Jetzt Anmelden

Ich komme in Begleitung

Ich bin bereits Mitglied des Trägervereins
JaNein

Ich bin noch nicht Mitglied beim Trägerverein von kindsverlust.ch,
möchte dies aber hiermit werden:
Einzelmitglied (CHF 50.-/Jahr)Paarmitglied (CHF 80.-/Jahr)Kollektivmitglied (CHF 200.-/Jahr)Institutionsmitglied (CHF 500.-/Jahr)



Details

Beginn:
4. Mai 2020
Ende:
20. Mai 2020
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Bern
Bern, Schweiz + Google Karte