Tabu Fehlgeburt – Das Doppelte Drama Der Fehlgeburt

Tabu Fehlgeburt – Das doppelte Drama der Fehlgeburt

Jede fünfte Schwangerschaft endet vor der zwölften Schwangerschaftswoche, dies sind 20’000 Frauen jährlich in der Schweiz. Trotzdem sind frühe Fehlgeburten gesellschaftlich ein Tabu. Andrea Keller hat zwei Fehlgeburten erlebt und erzählt von ihren Erfahrungen, Nationalrätin Irène Kälin fordert eine Gesetzesänderung bezüglich Kostenbefreiung vor der 13. Schwangerschaftswoche und Anna Margareta Neff Seitz, Leiterin kindsverlust.ch, erzählt aus Sicht der Fachstelle und den Beratungen und erklärt, wie eine Frau um ihr fehlgeborenes Kind trauern kann. Lesen Sie hier den ganzer Artikel, welcher am 4.4.19 im Blick erschienen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.