Anna Margareta Neff

«Wir bieten Vernetzung – für Eltern und Familien eines verstorbenen Kindes, für Selbsthilfegruppen, für Fachpersonen, für Institutionen und Kliniken. Zusammen sind wir stärker – Solidarität ist heilsam.»

Anna Margareta Neff Seitz, Leiterin Fachbereich kindsverlust.ch, Hebamme und Trauerfachfrau

Anna Margareta Neff

«Um den frühen Tod eines Kindes in unserer Gesellschaft zu enttabuisieren, braucht es immer wieder Möglichkeiten, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wir setzen uns dafür ein, dass verstorbene Kinder und ihre Familien einen sichtbaren Platz bekommen.»

Anna Margareta Neff Seitz, Leiterin Fachbereich kindsverlust.ch, Hebamme und Trauerfachfrau

Ulrich Brönnimann, Präsident Kindsverlust.ch

«Seit 2003 bietet die Fachstelle kindsverlust.ch Dienstleistungen an, die für unsere Gesellschaft unverzichtbar sind. Das muess unbedingt witer gah!»

Ulrich Brönnimann, ehemaliger Direktor Spital Münsingen, Präsident Kindsverlust.ch

Fachstelle kindsverlust.ch

Wer wir sind

kindsverlust.ch wurde 2002 aus einer gemeinsamen Initiative von Fachpersonen verschiedener Disziplinen gemeinsam mit betroffenen Eltern gegründet. Seit 2003 ist die Fachstelle kindsverlust.ch das nationale Kompetenzzentrum für nachhaltige Unterstützung beim Tod eines Kindes in der Schwangerschaft, während der Geburt und erster Lebenszeit. Wir sind eine unabhängige, steuerbefreite Non-Profit-Organisation; ein Verein.

Unser Ziel:

Familien, deren Kind so früh verstirbt, sollen in ihrer jeweiligen Situation kompetent, hilfreich und einfühlsam begleitet werden, damit sie einen annehmbaren Weg des Weiterlebens finden können.

Wir bieten:

  • Kostenlose Beratung für betroffene Familien und begleitende Fachpersonen
  • Aus- und Weiterbildung der involvierten Fachpersonen aus diversen Disziplinen sowie deren Vernetzung
  • Austauschplattformen für betroffene Familien
  • Sensibilisierungsarbeit in Öffentlichkeit und Politik zum Umgang mit dem frühen Tod eines Kindes in unserer Gesellschaft

Die Fachstelle kindsverlust.ch lebt von Mitgliederbeiträgen, Spenden, Stiftungs- und Kirchenzuwendungen.

Schenken Sie mit Ihrer Spende oder Mitgliedschaft Hoffnung und Unterstützung für Eltern, die um ihr Kind trauern!