Impressionen Der 1. Interprofessionellen Fachtagung Perinataler Kindstod Vom 31.10.2019

Impressionen der 1. interprofessionellen Fachtagung perinataler Kindstod vom 31.10.2019

Im Campus Brugg-Windisch trafen sich am 31. Oktober gegen 400 Fachpersonen aus verschiedensten Berufsgruppen um sich auszutauschen rund um die Frage: Was hilft Eltern, wenn ihr Kind stirbt?

Dabei gab es fachliche Inputs, verschiedene Workshops, Podiumsdiskussion, eine Fotoausstellung und 15 Vereine und Organisationen haben ihre Arbeit und Angebote vorgestellt.

Wir blicken auf eine sehr bereichernde Tagung mit regem Austausch und vielen berührenden Begegnungen zurück. Danke an alle Teilnehmenden für das grosse Interesse und die Offenheit. Danke an alle DozentInnen und ReferentInnen – die Vorträge haben zum Nach- und Überdenken angeregt. Danke an alle freiwilligen Helfer – ohne Euch wäre dieser Tag so nicht möglich gewesen.

Es ist schön zu sehen dass sich so viele Fachpersonen so sehr einsetzen, dass Eltern, deren Kind früh stirbt, professionelle und nachhaltige Begleitung erfahren können.

Hier finden Sie einige Fotoimpressionen der Tagung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.