Freudentränen Und Grosser Jubel An Der Fachstelle Kindsverlust.ch: Fürst Franz Josef Von Liechtenstein Preis 2020/2021 Geht An Kindsverlust.ch!

Freudentränen und grosser Jubel an der Fachstelle kindsverlust.ch: Fürst Franz Josef von Liechtenstein Preis 2020/2021 geht an kindsverlust.ch!

Letzte Woche hat uns die Nachricht erreicht, dass kindsverlust.ch den Fürst Franz Josef von Liechtenstein Preis 2020/2021 gewonnen hat!

Der diesjährige Preis wurde «für besondere Leistungen zur Unterstützung von Paaren beim Tod eines Kindes in der Schwangerschaft oder rund um die Geburt» verliehen. Aus rund 77 international eingereichten Projekten wurde die Fachstelle kindsverlust.ch – zusammen mit zwei anderen Institutionen – zur Siegerin gewählt! Diese Ehre gilt unserer «Pionierarbeit, der ausdauernden Weiterentwicklung und dem langjährigen Engagement» für Familien, deren Kind früh stirbt.

 

So würdigt die internationale Fach-Jury unsere Fachstelle:

«Es ist (…) wichtig, dass die medizinische Grundversorgung die Verarbeitung eines frühen Kindsverlustes als relevantes Thema erkennt und interdisziplinär unterstützt. Die Fachstelle kindsverlust.ch hat diesbezüglich in der Schweiz über fast zwei Jahrzehnte Pionierarbeit geleistetund einen Kulturwandel bewirkt. Der Schlüssel zum Erfolg war und ist die Strategie der Fachstelle zur nachhaltigen Sensibilisierung, Befähigung und Unterstützung von Frauenärztinnen und -ärzten, Hebammen, Pflegefachpersonen und ganzer Klinikteams. Durch diesen systemischen Ansatz erreichte die Fachstelle kindsverlust.ch einen breiten Bewusstseinswandel, der heute vielen Frauen und Paaren, die von einem frühen Verlust ihres Kindes betroffen sind, zugutekommt.

Die Fachstelle kindsverlust.ch ist aus einer Privatinitiative engagierter Fachpersonen hervorgegangen, die ohne gesicherte Finanzierung einen beeindruckend langen Atem bewiesen haben.»

 

Wir freuen uns unglaublich über diese Auszeichnung und Würdigung des Engagements unseres Vereins seit nunmehr 18 Jahren. Der Preis ist mit CHF 30’000.- dotiert. Unsere Freude und Dankbarkeit sind riesig!

 

Ausführliche Würdigung und Begründung der Fachjury lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.